Kameraden besuchten das anspruchsvolle Atemschutzeinsatz-Training


Hauptfeuerwehrmann Matthias Wurzer und Kommandant Gerd Guggenberger besuchten am 21. Jänner 2020 das spannende Atemschutz-Einsatztraining an der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt.


Für sehr erfahrene Atemschutzgeräteträger gilt diese Ausbildung als ein besonderes Highlight in der gesamten Atemschutz-Ausbildung. In diesem Training werden Atemschutzgeräteträger gefordert, indem der „Zimmerbrand“ so quasi in die Ausbildung geholt wird. Die Teilnehmer werden dabei mit unterschiedlichen Situationen in verschiedenen Objekten konfrontiert, müssen selbst Entscheidungen treffen und die gestellten Aufgabenstellungen bestmöglich abarbeiten. Grundvoraussetzung zur Absolvierung dieser Ausbildung ist die Teilnahme am „Hot-Fire-Training“ und die erfolgreich bestandene Atemschutzleistungsprüfung in Silber erforderlich.
Für Matthias Wurzer und Gerd Guggenberger war dieser kräfteraubende Tag ein weiteres Highlight in ihrer Atemschutzausbildung und sie konnten ihr fundiertes Wissen und Handeln auf diesem Gebiet perfektionieren.
Wir bedanken uns herzlich für die Bereitschaft an der Ausbildung teilzunehmen und freuen uns die Wissensweitergabe an die Feuerwehrkameraden.

Besuchen Sie uns auf Facebook

 

 

Sonntag, der 29. November 2020