Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold für Kommandant Gerd Guggenberger

 

Am Samstag, den 11. November 2017 fand am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes der Bewerb um das „Bundeseinheitliche Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold“ statt. Der Kommandant der Feuerwehr St. Lorenzen/Les., ABI Gerd Guggenberger, stellte sich der Herausforderung und absolvierten die begehrte „Feuerwehrmatura“!

Gerd Guggenberger bereitete sich in den letzten Wochen intensiv auf den aus sieben Stationen bestehenden Leistungsbewerb vor. Es galt die einzelnen Stationen zu den Themen "Ausbildung in der Feuerwehr, "Berechnen, Ermitteln, Entscheiden", "Brandschutzplan", "Befehlsgebung - Planübungen", "Fragen aus dem Feuerwehrwesen", "Führungsverfahren - schriftliche Planübung", "Verhalten vor der Gruppe" bestmöglich zu bewältigen und das erlernte Wissen gezielt einzusetzen.

Der Bewerb um das bundeseinheitliche „Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold“ (FLA in Gold) soll begleitend zur laufenden Aus- und Weiterbildung der Führungskräfte dazu dienen, die Inhalte zu festigen, motivierend zu wirken und letzten Endes einen Mehrwert für unsere Feuerwehrmitglieder zu erzielen.

Nach einem langen und anstrengenden Tag überreichten Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin gemeinsam mit LBD-Stv. Dietmar Hirm und BR Ing. Klaus Tschabuschnig das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold an ABI Gerd Guggenberger und weitere 70 Kameraden aus ganz Kärnten.

Mit OBI Johann Huber (FF Birnbaum) und OBI Johannes Winkler (FF Maria Luggau) nahmen zwei weitere Lesachtaler Kommandanten am Leistungsbewerb sehr erfolgreich teil.

Wir gratulieren herzlich zu den großartigen Leistungen!

Besuchen Sie uns auf Facebook

 

 

Sonntag, der 29. November 2020