Fortbildung wird hoch geschrieben!


Vor kurzem fand in der Kärntner Landesfeuerwehrschule eine Fortbildung für die Maschinisten-Bezirksausbildner statt. Unter den elf Ausbildnern des Bezirkes Hermagor war auch Kommandant HBI Gerd Guggenberger.


An die 120 Ausbildner aus den einzelnen Bezirken Kärntens nahmen an der gut vorbereiteten und qualitätssteigernden Weiterbildung teil. Nach einleitenden Begrüßungsworten durch den Leiter der Landesfeuerwehrschule, BR Ing. Klaus Tschabuschnig, gab es eine Feedback-Runde, in der positive und negative Aspekte in der Ausbildung neuer Maschinisten/innen definiert und diskutiert wurden. Neben dem Erfahrungsaustausch konnte man in fünf Praxisstationen das Wissen auffrischen und erweitern.
„Erfreulich ist der große Anklang an der TS-Maschinistenausbildung in unserem Bezirk. So konnten seit der Umstellung die Teilnehmerzahlen gesteigert werden“, berichtet Bezirksausbildungsleiter OBI Robert Koppensteiner. Somit ist diese zweitägige Ausbildungsveranstaltung ein weiterer Schritt in der Ausbildung hin zum „Einheits-Feuerwehrmitglied“ geworden. Erfreut zeigt sich auch Bezirksmaschinist BR Georg Zankl: „Bisher konnten 90 Maschinisten von unseren eifrigen Bezirksausbildnern ausgebildet werden und beweisen ihr Können nun in den einzelnen Feuerwehren!“ Die Bezirksausbildner freuen sich bereits auf den nächsten Maschinistenlehrgang in Weidenburg, bei dem die neuen Erkenntnisse umgesetzt werden.

Besuchen Sie uns auf Facebook

 

 

Montag, der 26. Februar 2024